Loro Parque erfüllt Markus Häusling einen seiner Träume: Parkbesuch mit der ganzen Familie

besucher, foto, visitante Sin comentarios »

Der erfolgreiche deutsche Para-Triathlet Markus Häusling hat diese Woche den Loro Parque besucht. Zu seinen Erfolgen zählen die EM-Silbermedaille 2014 im Mittelstrecken-Rennen und der bei den Weltmeisterschaften 2013 errungene neunte Platz.

Markus Häusling wollte nach Rio, um an den Paralympischen Spielen teilzunehmen. Doch die Diagnose ALS, eine unheilbare Nervenkrankheit, lässt dies leider nicht zu. Loro Parque erfüllte ihm jetzt einen großen Wunsch und übernahm die Kosten für den Flug nach Teneriffa. Das Hotel Maritim hat seinerseits die Kosten der Unterkunft übernommen.

Während seines Besuchs im Loro Parque mit seiner Familie, konnte Markus Häusling aus erster Hand einige der faszinierenden Einrichtungen näher kennenlernen: Das naturnahe Gehege der possierlichen Roten Pandas, das imposante Aquarium, und das erst vor kurzem renovierte Pinguinarium Planet Penguin, – eine der weltweit innovatisten und modernsten Einrichtungen dieser Art. Hier leben fünf verschiedene Pinguinarten, aber auch deren nordische Pendants, die Papageientaucher, sowie zahlreiche weitere faszinierende Meeresbewohner.

Der Sportler war besonders begeistert von der großartigen Harmonie zwischen Mensch und Tier bei den interessanten Präsentationen der Orcas im OrcaOcean. Fasziniert war Markus Häusling weiterhin von den intelligenten Delfinen und Seelöwen, die die jährlich mehr als eine Millionen Besucher des Loro Parque immer wieder überraschen, aber auch von der Vielfalt der im Loro Parque gezeigten Papageien und der anderen exotischen Tiere.

Der Besuch im Loro Parque war für Markus Häusle und seine Familie eine unvergessliche Begegnung mit zahlreichen faszinierenden Vertretern der auf unserem blauen Planeten durch menschliche Aktivitäten immer stärker bedrohten Tierwelt, für deren Erhalt sich Loro Parque und die Loro Parque Fundación als seine Naturschutzstiftung weltweit einsetzen.

Einen Nachhaltigen Ozean 2016

foto Sin comentarios »

Das dritte Jahr in Folge führt Promemar eine Umwelt-Aktion im Fischerhafen von Puerto de la Cruz durch. Ausserdem wollte man, in diesem Jahr, innerhalb der Kampagne, “Por un Océanos más Sostenible 2016“ (Für einen nachhaltigen Ozean 2016”) den Leitspruch und Hauptziel der Kampagne, welches die Durchführung weiterer Aktionen, die den Beitrag zum Erhalt des Meeres und seiner Umgebung leisten, entsprechend auszeichnen.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Nach den Feierlichkeiten zur “Virgen del Carmen”, und der traditionellen embarcación de la Virgen, in der Umgebung des Hafenbeckens, am vergangenen 12. Juli, war der Zustand, am Meeresboden des Hafenbeckens sehr beunruhigend. Die Menge des im Meer deponierten Abfalls war bis auf den Grund zu sehen. Ausserdem gab es zu bedenken, das es sich hier um eine beliebte Badezone für die Einwohner von Puerto de la Cruz handelt. Dieser Umstand machte eine dringende Reinigung der Zone erforderlich. Der Meeresgrund sollte schnellstmöglich wieder in den gleichen Zustand wie vor den Feierlichkeiten versetzt werden.

Daher wurde am Samstag, den 23. Juli ein Umwelttag zwischen 10 – 16 Uhr durchgefüht, der folgende Aktionen vorsah:

  • Unterwasserreinigung
  • Verteilung von Infomationsmaterial für den Umweltschutz (Wiederverwertung, nachhaltiges Fischen, verantwortungsbewusster Konsum)
  • Unterschriften-Aktion zur Unterstützung der Schaffung von Meeresreservaten für Anaga und Teno
  • Kinderwerkstätten für Umweltschutz und Wiederverwendung
  • Fotoausstellung von Conrado Cabeza

Die Aktivität wurde von Ecoembes, Constructalia, Construcciones y Reformas und der Loro Parque Fundación gesponsert und zählte auf die Unterstützung von den Kanarischen Häfen, dem Roten Kreuz, der Cofradía de Pescadores Gran Poder de Dios, Inairpres, Luz Hogar Teneriffa, U.O.E. Dragons, und den Tauchclubs Caretta, Buceo Islas Canarias, und dem Tauchzentrum, El Cardumen.

ZIELE

Das Hauptziel dieser Aktion war die Unterwasser-Reinigung der gesamten Zone innerhalb des Hafenbeckens, das aufgrund der riesigen Abfallmengen, verursacht durch den Zustrom vieler Menschen, während der Feierlichkeiten zur “Virgen del Carmen”, vollständigt verunreinigt wurde. Ein weiterer Zweck war die Bewusssteinsschaffung für einen respektvollen und achtsamen Umgang mit dem Meer und der Umwelt, und eine entsprechende Erziehung, bzw. Vorbildhaltung den “Kleinsten” gegenüber.

AKTIONEN

Im Verlauf des Events wurden die Reinigungsarbeiten zum Abschluss gebracht, mit Hilfe professionelen Taucher und qualifizierter Sporttaucher, auf dessen Unterstützung man zählte.

Gemeinsam mit den Reinigungsarbeiten wurden verschiedene, auf das Thema Umwelt und Umweltschutz bezogene Aktivitäten angeboten, die sich an alle richteten, die daran teilnehmen wollten. Es gab Kinderwerkstätten zum Thema Wiederverwertung und interesante Umweltaktivitäten; Spiele, die sich auf die Meeresumwelt bezogen; eine Unterwasser-Fotografie-Ausstellung wurde gezeigt; informative Unterhaltungen die das Thema sensibilisierten. Es wurden Info-Broschüren verteilt und es gab vieles mehr, das die Bedeutsamkeit einer sauberen Umwelt und den nachhaltigen und bewussten Konsum, in den Vordergrund der Aufmerksamkeit stellte.

KONTAKT Für weitere informationen zu dieser oder anderer Veranstaltungen:

PROMEMAR: Teléfonos 660 905 281 / 680 517 291 Email: promemartf@gmail.com

OLYMPUS DIGITAL CAMERA OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Ersten Persönlichkeitstest bei Orcas

foto Sin comentarios »

Loro Parque, gemäss TripAdvisor der beste Zoo Europas und zweitbester der Welt, wurde zu einer weltweit führenden Einrichtung im Forschungsbereich, nachdem er den ersten Persönlichkeitstest erhalten hat, der mit Orcas durchgeführt wurde.

Dieses Pionierprojekt wurde von der Biologin und Primatenforscherin Yulán Úbeda entwickelt, die die Studie vor kurzem in den Einrichtungen der Loro Parque Fundación vorgestellt hat. Das Dokument beinhaltet eine qualitative Studie der Persönlichkeit, des Wohlergehens und des Glücklichseins der Orcas, die mittels einer Reihe von Fragebögen durchgeführt wurde. Diese wurden von den Trainern, Forschern und den Verantwortlichen für die audiovisuellen Aufnahmen im OrcaOcean bearbeitet.

yulan_ubeda_blog

Ziel ist es, die Persönlichkeit, das Wohlergehen und den relativen Glückszustand der Orcas zu ermitteln. Mit diesen Fragebögen war beabsichtigt, das die Fachleute, die im ständigen Kontakt mit den Tieren sind, eine Reihe von Variablen bewerten, die für die Repräsentativität der Daten von besonderer Bedeutung sind. Die Ergebnisse der Studie haben in der vergleichenden Psychologie zu der Entdeckung geführt, dass das Persönlichkeitsprofil der Orcas dem der Primaten sehr ähnlich ist. Yulán Úbeda erklärt, dass „die Ähnlichkeit der Orcas mit den Schimpansen durch Konvergenz entsteht, was bedeutet, dass die Persönlichkeit der Orcas eine Reihe von adaptierten Vorteilen mit sich bringt.

Eine andere Schlussfolgerung aus dem Projekt, das künftig auch auf die Orcas im Marineland und bei SeaWorld ausgedehnt werden wird, ist, dass die mehr extrovertierten Cetaceen glücklicher sind. Dies ist das erste Mal, dass bei dieser Tierart Glück gemessen wurde. Ein weiterer Eckstein dieser Studie, die durch die Loro Parque Fundacion unterstützt wird, ist das Wohlbefinden der Tiere, zu dessen Bewertung mit ihr erstmalig ein Werkzeug zur Verfügung steht.

orcas_blog

Yulán Úbeda bestätigt, dass die „Ergebnisse erstaunlich sind. Der Prozess wäre wesentlich länger gewesen, wenn eine andere Methode angewandt worden wäre. Allerdings hatten wir für die Auswertung der Fragebögen nur wenige Wochen zur Verfügung. Hinsichtlich der Beurteilung des Wohlbefindens der Tiere sind wir somit in der Pilotphase.“

Umweltbildung ist ein Schlüsselfaktor für die Loro Parque Fundacion, die erreichen möchte, dass die gegenwärtigen und zukünftigen Generationen die wahre Bedeutung der Natur als das wichtigste Erbe unseres Planeten verstehen und verteidigen.

Pedro Rodríguez Ledesma

foto, visitante Sin comentarios »

Loro Parque erhielt heute Besuch vom Fußballspieler des FC Chelsea, Pedro Rodríguez Ledesma, ebenfalls Spieler der spanischen Nationalmannschaft. Der gebürtige Canario genießt die Ferien in der Heimat mit seiner Familie, und verbrachte einen ganz besonderen Tag im besten Zoo Europas und dem zweitbesten der Welt, gemäß TripAdvisor.

pedrito_A_crop_blog

Während seines Rundgangs vergnügte er sich köstlich mit den majestätischen Orcas im OrcaOcean. Die verschiedenen Routen waren ihm bereits durch die Discovery Tour bekannt, und er genoss dieses Erlebnis aufs Neue im neugestalteten PlanetPenguin Pinguinarium.

Es blieb ihm auch Zeit das bezaubernde rote Panda Pärchen persönlich kennenzulernen. Bei der Rückkehr von seinem Rundgang begegneten ihm die Delfine und Seelöwen. Für eines dieser lustigen Tiere hat er sogar bereits die Patenschaft übernommen.

Der Stürmer aus Abades durchstreifte den Park unter den aufmerksamen Blicken seiner Fans, die er freundlich grüßte. Außerdem ließ er sich mit seinen Anhängern bereitwillig fotografieren, die diesen unsterblichen Moment auf einem Foto, zusammen mit ihrem Idol, festhalten wollten.

pedrito_B_crop_blog Zum Schluss der Route nahm er gemeinsam mit seiner Familie ein Mittagessen im Restaurant Brunelli`s ein. Dieses authentische Steakhouse liegt nur wenige Meter vom atlantischen Ozean entfernt und bietet erstklassische Fleischqualität.

Internationalen Tag der Golftümmler

foto Sin comentarios »

Loro Parque feiert den Internationalen Tag der Vaquita mit verschiedenen Aktivitäten um auf die Situation der kleinen Tümmler aufmerksam zu machen. Die Schweinswale leben im Nordwesten des Golfs von Kalifornien, in Mexico und ihre verbliebene Population wird auf 60 Individuen geschätzt.

LPF_dia_vaquita_01_blog

Die Stiftung hat an diesem Tag (9. Juli) mit aufklärenden Videofilmen über die kritische Lage, dieser vom Aussterben bedrohten Säugetiere, ihren Beitrag geleistet. In den Einrichtungen der Animal Embassy wurde ein erläuterndes Roll up Display aufgehängt, und ein Fischnetz ausgelegt, in das die Kinder bemalte Vaquitas reingehängt haben, um das Verfangen dieser Säugetiere in den Netzen der Totoaba-Fischer darzustellen.

Hauptursache für den dramatischen Rückgang der Golftümmler ist der ilegale Handel mit Totoabas, die für die Herstellung einer Suppe mit angeblich heilenden Eigenschaften, verwendet werden. Die sogenante Stellnetzfischerei verwendet Netze, in denen sich die kleinen Wale unbeabsichtigt verfangen und darin sterben. Ihre zurückgelassenen Kadaver tauchen an den Stränden später wieder auf.

LPF_dia_vaquita_02_blog

Gemäss dem internationalen Ausschuss zur Erholung der Vaquitas (CIRVA) zählte man in 2015 nur noch 60 Exemplare, hingegen im Vorjahr 2014 noch 97 Tümmler verblieben waren. Das Ergebnis bestätigte das Schlimmste: 40 % der Population ist im letzten Jahr verschwunden und man hat kostbare Zeit verloren um das aktuelle, düstere Bild vermeiden zu können.

Das Erholungsprojekt wertet gerade die Möglichkeit zur Aufzucht in Gefangenschaft aus, während man Lösungen für die Probleme mit den Netzen sucht. Die zoologischen Vereinigungen und Delfinaren haben Ihre Zusammenarbeit und Erfahrung angeboten um eine zeitnahe Lösung herbeizuführen damit nicht eine ähnlich tragische Situation wie mit dem Baiji-Delphin entsteht, der ausstarb, weil keine Entscheidung für ein Nachzuchtprogramm getroffen werden konnte.

LPF_dia_vaquita_03_blog

Umwelterziehung wird ein Schlüssel für die Stiftung, einer Organisation, die versucht, die aktuellen und zukünftigen Generationen zu lehren, die wahre Bedeutung der Arterhaltung zu verteidigen und zu verstehen. Die Natur ist das wichtigste Erbe unseres Planeten!

Miss Norte 2016

besucher, foto Sin comentarios »

miss_norte_2016_blog

Einmal mehr verwandelt sich der Loro Park in diesem Jahr zur auserwählten Bühne für die Präsentation der 24 Kandidatinnen zur Wahl der “Miss Norte 2016”. Der Wettbewerb findet kommenden Samstag, am 23. Juli in der Gemeinde El Tanque statt.

Die Wahl fand auf der spektakulären Bühne des OrcaOcean statt. Zu den Gästen zählten der Bürgermeister von El Tanque, Román Martín; der Organisator der Miss Norte 2016, Sandro Pérgola; und der Sänger, zugleich Pate des Roten Panda Pärchens, und Luis Deseda, welcher sich herzlich beim Loro Park für das Engagement zu diesem Ereignis bedankte. Ein Spektakel, das sich bereits als führend im Bereich Schönheit auf den Kanaren etabliert hat.

Die Anwärterinnen verbrachten einen vergnügten Tag im Besten Zoo Europas und dem Zweitbesten weltweit, gemäss TripAdvisor. Die faszinierende Ausstellung der Orcas, und auch die bezaubernden Pandas bereiteten den Teilnehmern viel Feude, während ihren Rundgang durch den Park. Im Anschluss, blieb noch genug Zeit für einen kleinen Aperitif im Restaurant Brunelli’s, bekannt für seinen fantastischen Ausblick auf den atlantischen Ozean, in Punta Brava.

Miss Norte ist ein Wettbewerb der bereits seit mehr als 16 Jahren, in verschiedenen Lokalitäten auf Teneriffa ausgetragen wird. Das Besondere dieser Veranstaltung liegt sowohl in der Vorführung der bezaubernden Kandidatinnen und der atemberaubenden Landschaft, als auch in der kulturellen Förderung der nördlichen Gemeinden Teneriffas.

Ein weiteres Beispiel für die Bedeutung und Akzeptanz dieses Wettbewerbs in 2016 ist der beträchtliche Anstieg an Teilnehmerinnen, der in der aktuellen Austragung bei 24 Kandidatinnen liegt.