Loro Parque zeigt seinen Besuchern den ersten Zebrahai, der in einem Aquarium in Spanien geboren wurde

Sin categoría-de Sin comentarios »

Udra ist ein besonderes Zebrahai-Weibchen, denn es ist das erste Exemplar, das in einem spanischen Aquarium geboren wurde. Für das Team des Aquariums im Loro Parque, das für diesen Zuchterfolg verantwortlich ist, ist es der ganze Stolz. Es hat jetzt seine Quarantänezeit überstanden und konnte schon sein neues Zuhause im wunderschönen Mangrovensumpf im AquaViva kennenlernen. So bietet der Parque seinen Besuchern die einmalige Gelegenheit, sie in der Ausstellung sehen zu können.

Seit ihrer Geburt wurde Udra trainiert. Dadurch konnten Experten des Loro Parques ihr beispielsweise freiwillig Blut abnehmen. Von jetzt ab, findet ihr Trainingsprogramm vor Publikum statt. Auf diese Weise wird das Tier an regelmäßige, tierärztliche Kontrollen gewöhnt, sodass sie für das Tier zum Alltag werden und ihm keinerlei Stress erzeugen. Gleichzeitig wird er regelmäßig klinisch kontrolliert und die Wissenschaftler haben die Gelegenheit, wertvolle Informationen über diese Art zu sammeln.

Ihre Eltern Marylin und Elvis haben noch mehr Junge bekommen, doch Udra wird für das Aquariumteam immer etwas Besonderes bleiben, weil sie die Erste war. Sie haben per Kaiserschnitt die Eikapsel geöffnet, damit sie problemlos herausschlüpfen konnte. Denn nachdem ihre Mutter Marilyn damals Erstgebärende war, kann es passieren, dass die ersten befruchteten Eier, Probleme beim Schlüpfen haben. Seit ihrer Geburt im Oktober 2016 hat sie sich optimal entwickelt. Ihr Gewicht ist von 0,072 auf 0,390 Kilogramm gewachsen und ihre Länge von 27,3 auf 118 Zentimeter.

Kurios ist der geläufige Name dieser Tiere, die mit den Streifen in Verbindung stehen, die die jugendlichen Exemplare aufweisen. Bei erwachsenen Tieren haben sie sich in Punkte verwandelt. Zebrahaie schwimmen langsam, aber wendig. Sie verfolgen ihre Beute nicht, sondern sie treiben sie in kleinen Nischen in die Enge und benutzen dann ihren großen Körper, um sie am Entwischen zu hindern.

Die Arbeit, die der Loro Parque in die Vermehrung und Aufzucht der Zebrahaie investiert, ist essentiell  um Informationen zum Erhalt und Wohlergehen gefährdeter Arten, wie dem Engelshai  (Squatima squatima), beizutragen. Er zählt zu den gefährdesten Arten der Welt. Oder dem Hammerhai (Sphyrna sp.), dem die Loro Parque Fundación durch die Finanzierung von Schutzprojekten hilft.

Loro Parque gibt einen Kurs über Papageien für Schüler der Vor- und Grundschule sowie der Oberstufe

Sin categoría-de Sin comentarios »

Der Loro Parque, dessen Stiftung die größte Vogelsammlung der Welt besitzt, bietet über die Abteilung für Erziehung einen Workshop an, um den Schülern die biologischen Charakteristikas der Papageien und die Hauptgefahren zu erklären, denen sie in der Natur ausgesetzt sind. Der Kurs richtet sich an Schüler der Vor- und Grundschulen sowie der Oberstufe und ist eine Ergänzung des bereits bestehendenden pädagogischen Programms. Er kann von den Schulen für dieses Schuljahr, das im Juni endet, gebucht werden.

Der Loro Parque betrachtet die Rolle der Erziehung, wenn es darum geht, die am meisten bedrohten Tierarten kennenzulernen, als fundamental. In diesem Fall sind 23% der existierenden Papageien, gemäß der Internationalen Union zum Erhalt der Natur (UICN) auf die eine oder andere Weise bedroht. Deshalb versteht sich dieser Kurs als eine großartige Gelegenheit die Fürsorge und den Respekt vor Tieren zu fördern.

Die Aktivität wird von der pädagogischen Abteilung sowie den Pflegern und Trainern der Vögel, im Rahmen der Loro Show angeboten. Die Schüler lernen einige biologische Charakteristika kennen: Sie lernen Kakadus, Aras und andere Arten zu unterscheiden, die verschiedenen Federarten und deren Funktionen kennen, wovon sich die Vögel ernähren, welchen Bedrohungen sie ausgesetzt sind und was man zu ihrem Schutz tun kann.

Dieser Kurs, zusammen mit anderen Initiativen der pädagogischen Abteilung, vertieft das Engagement des Loro Parque für die Sensibilisierung der jungen Generation für die Probleme, denen sich eine unendliche Zahl von Arten in der Natur ausgesetzt sehen. Er bietet zudem Alternativen und Lösungen zu ihrem Schutz an. Viele Schulen vertrauen auf die Arbeit des Parque und seiner Stiftung. Sie nutzen die Einrichtung als ein ergänzendes Bildungselement, anhand dessen sie auf praktische und angewandte Art Wissen vermitteln.

Das Unternehmen Loro Parque nimmt an der “Stunde des Planeten” teil

Sin categoría-de Sin comentarios »

Das Unternehmen Loro Parque wird am Samstag, 24. März, seine Beleuchtung ausschalten und damit seine Solidarität mit der Initiative „Die Stunde des Planeten“, die von der Organisation World Wildlife Fund (WWF) ins Leben gerufen wurde, zu signalisieren. In diesem Sinne wird die Beleuchtung zwischen 20.30 Uhr und 21.30 Uhr an den Fassaden der drei Parks ausgeschaltet, um mit der Dunkelheit auf die negativen Effekte des Klimawandels auf die Artenvielfalt aufmerksam zu machen. Ein Thema, für das sich das Unternehmen stark engagiert.

Wie der WWF andeutet, geht die Kampagne noch viel weiter als über diesen symbolischen, einstündigen Akt des Lichtausschaltens hinaus. Diese Initiative ist eine globale Bewegung um dem Problem, das uns alle betrifft, zu begegnen: dem Klimawandel. Seit dem Ursprung in Sidney, im Jahr 2007, schalten tausende Dörfer und Städte die Lichter aus und gleichzeitig schalten sie die sozialen Netzwerke an, die alle Regierungen der Welt darauf aufmerksam machen sollen, dass sie in Bezug auf die Energieversorgung Gegenmaßnahmen ergreifen müssen.

Das Unternehmen Loro Parque unterhält eine enge Verbindung zum Artenschutz, in dem sie an zahlreichen Aktivitäten innerhalb und außerhalb der eigenen Einrichtungen teilnimmt. Zum Beispiel über die Projekte, die die Stiftung Loro Parque Fundación fördert. In Bezug auf die Energieversorgung war eines der Hauptanliegen des Unternehmens, der Bau einer eigenen Fotovoltaikanlage, die dafür sorgt, das jährlich mehr als 2.000 Tonnen CO2 weniger in die Atmosphäre entlassen werden.

Aber der Klimawandel ist ein komplexes Thema, das auch eine Seite hat, die sich direkt auswirkt. So sorgt sich das Unternehmen Loro Parque vor allem um den Verlust von Wildleben, das von den Auswirkungen betroffen ist. Das ist ein schwerwiegender Grund, aus dem sich die drei Parks der „Stunde des Planeten“ anschließen. Tagtäglich wird an der Sensibilisierung der Besucher für diese Problematik sowie an der Forschung zum Erhalt der Umwelt gearbeitet.

Über die verschiedenen Profile in den sozialen Netzwerken animiert das Unternehmen zudem alle Freunde und Mitarbeiter dazu, sich persönlich dieser Initiative anzuschließen und so eine noch größere Wirkung, zum Wohl des Planeten zu bewirken.

 

Schimpansenbaby ‘Happy’ feiert seinen ersten Geburtstag im Loro Parque

Sin categoría-de Sin comentarios »

Der Loro Parque beginnt die Osterwoche auf besondere Weise. Am Dienstag, 20. März, wurde der erste Geburtstag von Happy, dem Schimpansenmädchen (Pan troglodytes) gefeiert, die vor einem Jahr in der Primatenfamilie geboren wurde und vom ganzen Team des Loro Parque mit großer Freude empfangen wurde. Ihren Namen – Happy, der glücklich bedeutet – erhielt sie, weil an ihrem Geburtstag der Welttag des Glücks ist.

Kurioserweise passt dieser Name perfekt zu der Kleinen, die nicht nur an diesem Datum geboren wurde, sondern auch ein besonders verspieltes und lebendiges Naturell hat. Die ersten Monate ihres Lebens verbrachte sie, wie die meisten Säugetierbabys, in den Armen ihrer Mutter Silvy. Aber die Experten des Loro Parque Teams konnten auch beobachten, wie sie sich in dieser Zeit allmählich entwickelte.

So begann sie, von Zeit zu Zeit auf eigene Faust, ihre Umgebung zu erkunden. Hervorzuheben ist auch ihr Sozialverhalten, das allgemein ein besonderes Kennzeichen der Schimpansen ist.

Außerdem konnten Happy’s Brüder, Bongo und Gombe, zum ersten Mal miterleben, wie es ist mit einem Schimpansenbaby zusammenzuleben und sie lernten, wie man auf Babys aufpassen muss. Etwas, das für ihre spätere Reife sehr bereichernd ist.

Es ist ein Privileg Zeuge des natürlichen Verhaltens einer so einzigartigen Art zu sein, mit der wir Menschen 98% des genetischen Erbguts gemeinsam haben. Zudem braucht diese Art unseren Schutz, denn sie ist vom Aussterben bedroht. Die internationale Union zum Erhalt der Natur (UICN) schätzt, dass mehr als die Hälfte, der Schimpansen, die derzeit weltweit leben, bis zum Jahr 2050 verschwunden sein wird. In diesem Sinn ist Happy, wie alle ihre Familienmitglieder eine wichtige Botschafterin für ihre Artgenossen in der Natur. Sie hilft, die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit auf die Probleme zu lenken, mit denen die Tiere in der Natur  konfrontiert sind. Stark beeinflusst durch die menschlichen Aktivitäten.

Kurz vor der Osterwoche ist der Loro Parque stolz darauf, behaupten zu können, dass die Entwicklung von Happy, sowohl physisch als auch sozial, ein Mal mehr bestätigt, dass das Niveau und die Qualität der Sorgfalt, mit der das Tierpflegeteam die Tiere betreut, ein Maximum des Wohlergehens der Tiere, in dem von TripAdvisor zum besten Zoo der Welt 2017 gekürten Tiergarten, garantiert.

Desmzufolge sind diese Ostertage die beste Gelegenheit, um den Loro Parque zu besuchen und aus der Nähe den Charakter, den Fortschritt und die charismatische Persönlichkeit der kleinen Happy zu beobachten. Ihre Familie und das Team des Parks erfreuen sich täglich daran.

Das Hotel Botánico erhält in Berlin den Preis ‘TUI Holly 2018’

Sin categoría-de Sin comentarios »

Im Rahmen der Reisemesse ITB in Berlin, hat das Hotel Botánico*****GL zum wiederholten Mal den TUI Holly – Preis erhalten. Mit dieser Auszeichnung wird das Hotel, unter den 12.000 Hotels, mit denen die TUI-Gruppe weltweit zusammenarbeitet, unter den Top 100 positioniert. Mit diesem Preis hat sich das Hotel zum 19. Mal diese Auszeichnung erarbeitet. Im Laufe der Jahre hat es sich zum Lieblingshotel auf dem deutschen Markt etabliert.

Die Preisverleihung, die am Montagabend stattfand, hat außerdem 20 weitere Hotels auf den Kanaren gewürdigt. Neun davon in der Provinz Teneriffa und die übrigen elf in der Provinz Gran Canaria. In Hotelierskreisen gilt diese Auszeichnung als sehr prestigeträchtig, denn sie honoriert den Zufriedenheitsgrad der Gäste, der über einen Fragebogen, den der Gast am Ende seines Aufenthaltes ausfüllt, ermittelt wird.

Das Hotel Botánico*****GL, in Puerto de la Cruz auf Teneriffa, bestätigt mit dem Erhalt dieser Auszeichnung seine Position. Mit Qualität als oberster Prämisse bereichert das Haus das Hotelangebot auf Teneriffa und auf den Kanaren im Allgemeinen. Die Hotelleitung betonte deshalb auch, dass der Preis eine Bestätigung für die großartige Arbeit des gesamten Teams der Hotels Botánico  ist, das sich tagtäglich für  Qualität und Exzellenz einsetzt.

Über den Preis TUI Holly

 Der TUI Holly ist seit über 20 Jahren ein Garant erster Klasse für gutes Management, unternehmerische Kreativität und außergewöhnliche Dienstleistung. Die Auszeichnung spielt, im Moment der Auswahl und Reservierung eine entscheidende Rolle für den Kunden und für das Reisebüros als Verkaufsargument.

Unter anderen zu berücksichtigenden Punkten, wird die Wertung  des Gastes in Bezug auf seine Zufriedenheit honoriert. Dazu zählen, unter anderen den Gästen wichtigen Faktoren, die Dienstleistung im Hotel, die Essensqualität, Sauberkeit und Umweltfragen.

Das Unternehmen Loro Parque präsentiert seine Neuheiten auf der Reisemesse ITB in Berlín

Sin categoría-de Sin comentarios »

Loro Parque, Siam Park, Poema del Mar, Hotel Botánico & The Oriental Spa Garden, Loro Parque Fundación und das  Brunelli’s Steakhouse werden auch in diesem Jahr auf der alljährlichen Reisemesse ITB präsent sein, um die Neuigkeiten aus den Freizeitparks bekanntzugeben. Der Bereich des Loro Parque kann an Stand 206 im Pavillon 2.1 B vom 7. bis 10. März besucht werden. Es stehen Informationen, Neuigkeiten und Fotografien zur Verfügung.

Poema del Mar, das spektakuläre Aquarium in Las Palmas auf  Gran Canaria

Der Loro Parque hat mit der Eröffnung Poema del Mar das Jahr hervorragend begonnen. Das Aquarium zählt zu den spektakulärsten der Welt. Seine Einweihung und die kürzliche Eröffnung im Januar diesen Jahres haben die Stadt Las Palmas zu einem Ort von strategischen Interesse für den Tourismus gemacht. Dieser Themenpark über das Leben im Wasser verstärkt die Förderung des Archipels als international renommierte Reisedestination.

Im Inneren beginnt der Besucher seinen Rundgang, indem er in den ersten Bereich, den Dschungel, eintaucht. Dort werden Landschaften nachempfunden, die eine Hommage an die fünf Kontinente sind. Es folgt, das Riff, das zu einem Spaziergang um einen gewaltigen Zylinder, mit einem Fassungsvermögen von 400.000 Liter Wasser, einlädt, Eine enorme Farbenvielfalt von Korallen und Fischen bannt den Betrachter. Schließlich endet der Rundgang an den tiefsten Stellen des Ozeans, in der Tiefsee.

Loro Parque, der beste Zoo der Welt

Der Loro Parque wurde 2017 von den Nutzern des Reiseportals TripAdvisor, zum besten Zoo der Welt gekürt. Eine Auszeichnung, die sich zu weiteren gesellt, die im Laufe des Jahres angesammelt wurden. Wie zum Beispiel das Amerikanische Zertifikat zum Wohlergehen der  Tiere, Certificación de Bienestar Animal “American Certified”, das von der anerkannten Organisation  American Humane (EEUU) vergeben wird – erstmals übrigens an einen europäischen Zoo. Oder das Zertifikat des unabhängigen Wirtschaftsprüfers, Global Spirit, der zu 100% die Einhaltung der globalen Standards der Vereinigung der Reiseveranstalter, an der die Weltmarktführer beteiligt sind, bestätigt.

Der Loro Parque bietet seinen Besuchern eine einmalige Erfahrung bei der Unterhaltung und die Sensibilisierung für die Bedeutung des Naturschutzes Hand in Hand gehen. Der Park versteht sich als authentische Botschaft  der Wildtiere. Für die Besucher ist es ein wunderbarer Ort, mit sehr gepflegten Einrichtungen, die einen beeindruckenden botanischen Garten in dem Tierarten aus aller Welt zusammenleben, beinhalten.

Die Hauptneuheit des letzten Jahres 2017 war die Eröffung des Lion’s Kingdom. Das neue Zuhause dreier spektakulärer afrikanischer Löwen, der Unterart angolanischer Löwe, die vom Aussterben bedroht sind. Damit will der Park sein Engagement für die Natur und den Erhalt bedrohter Tierarten unterstreichen. Die Umwelterziehung hat in der Animal Embassy einen Hauptprotagonisten. Es handelt sich um einen pädagogischen Bereich, der zusammen mit der Stiftung Loro Parque Fundación, mit dem unbedingten Ziel die Natur zu verteidigen und zur Entwicklung eines nachhaltigen Tourismus beizutragen, entworfen wurde.

In der Zeit seines 45-jährigen Bestehens, haben bereits über 47 Millionen Menschen, diesen Schutzort für Tiere in Puerto de la Cruz, auf der Insel Teneriffa besucht. Zweifelsohne ist der Besuch ein Muss, für alle, die auf die Kanaren reisen.

Siam Park, im vierten Jahr in Folge, bester Wasserpark der Welt.

Beste touristische Arbeit und die Sorgfalt bis ins kleinste Detail haben dieses einzigartige Wasser-Königreich, zum wiederholten Male, zur weltweiten Referenzadresse gemacht. Die Schönheit des Parks ist an sich bereits eine unvergleichbare Attraktion. Aber nichts kommt dem gleich, was es heißt an, eigener Haut zu erleben, wie es sich anfühlt die 28 Meter hohe Steilrutsche, Tower of Power, Singha, und viele andere beeindruckende Attraktionen der neuesten Generation hinunterzurutschen. Ohne dieses Erlebnis sind Ferien auf Teneriffa nicht komplett.

Alle, die Entspannung suchen, finden ein exklusives Ambiente am Siam Beach, dem Strand mit den paradiesischsten künstlichen Wellen der Kanaren. Dort brechen die unglaublichen Wellen des The Wave Palace (Der Wellenpalast). Der Siam Park befindet sich in Adeje auf Teneriffa  an einem Ort, an dem gutes Wetter und Vergnügen das ganze Jahr über garantiert sind. Deshalb ist es eine weitere obligatorische Adresse für alle, die auf die Kanaren reisen.

Ende des Jahres 2017 ist es dem Siam Park gelungen, mit 1,2 Millionen Besuchern,  einen neuen Jahresrekord zu brechen. Der letzte Rekord wurde erst im Vorjahr aufgestellt. Mit Blick auf die Zukunft dieses Jahres stehen, anlässlich des zehnten Geburtstags, weitere historische Meilensteine, in Form von neuen Attraktionen und Überraschungen bevor, an denen sich Besucher aller Altersklassen erfreuen können.

Brunelli’s, seit zwei Jahren wird das beste Fleisch auf dieser Atlantikseite serviert

Im Jahr 2017 feierte das Restaurant Brunelli’s sein zweijähriges Bestehen. Eröffnet wurde es im September 2015. In dieser Zeit hat das Lokal im Stil eines typischen, amerikanischen Steakhauses das gastronomische Angebot in der Stadt Puerto de la Cruz, im Norden von Teneriffa, revolutioniert. Allem voran mit seinem Chuletón aus Ávila, Entrecôte vom Black Angus Rind, etc. Die besten Fleischstücke werden auf sehr spezielle Art zubereitet. Dank des auf den Kanaren einzigartigen Ofens, über den das Brunelli’s verfügt. Er gart das Fleisch bei einer Temperatur von 800º und erhält so den vollen Geschmack und die saftige Konsistenz.

Das Angebot wird von einer hervorragenden Weinkarte, einer großen Dessertauswahl und  einem exzellenten Service abgerundet. Dazu kommt die Aussicht auf einen der schönsten Sonnenuntergänge der Insel vor der großen, zum Meer geöffneten Terrasse. Deshalb ist das Brunelli’s dafür bekannt, das beste Fleisch auf dieser Seite des Atlantiks, in Puerto de la Cruz, im Norden der Insel zu haben.

Hotel Botánico & The Oriental Spa Garden, Eleganz und Komfort

Das Hotel Botánico 5 ***** Gran Lujo gewährleistet seinen Besuchern als The Leading Hotels of the World allerhöchste Qualität. Es befindet sich im Norden der Insel Teneriffa, in Puerto de la Cruz und bietet einige spektakuläre Ausblicke auf den Teide und den Atlantik. Zudem verfügt es über eine umfangreiche Gemäldesammlung kanarischer Künstler, die den Gästen das Gefühlt vermittelt, an einem ganz besonderen Ort zu sein.

Das Hotel bietet ein facettenreiches gastronomische Angebot, angeführt von El Oriental, das als bestes Thai-Restaurant der Kanaren anerkannt ist und Il Pappagallo mit einer gemütlichen Terrasse auf der täglich Live-Musik geboten wird.

Nachdem das Haus kürzlich mit den PreisenTUI Holly 2018, TUI Holly Top Quality 2018 und HolidayCheck 2018 ausgezeichnet wurde, die sich zu einer langen Reihe weiterer  Anerkennungen gesellen, hat das Hotel Botánico erneut seine Position als Garant eines sicheren und hochwertigen Urlaubsdomizils auf Teneriffa gestärkt.

Das Entspannungs- und Schönheitsangebot wird in dem exklusiven The Oriental Spa Garden mit neuartigen Anti-Stress- und Detoxbehandlungen, auf der Basis von Aloe Vera und Ayurveda, unterstrichen. Außerdem werden Schönheitsbehandlungen durch den renommierten Dr. Krulig angeboten. Außergewöhnliche Ferien an einem der schönsten Orte im Norden Teneriffas, sind zweifelsohne ein authentisches Geschenk.

Loro Parque feiert den Artenschutztag mit einer Woche, die den großen Raubkatzen gewidmet ist

Sin categoría-de Sin comentarios »

Der Loro Parque widmet diese Woche  seine Aufmerksamkeit dem Artenschutztag, der weltweit, auf Initiative der UNO, am 3. März gefeiert wird. In diesem Jahr konzentriert sich die Aufmerksamkeit auf die großen Raubkatzen, deren Populationen in der freien Wildbahn abnehmen. Der Zoo in Puerto de la Cruz will sich an dieser Aktion beteiligen und lenkt den Fokus auf seine speziellen Botschafter: die Löwen, die Jaguare und die weißen Tiger.

Diese Tiere sind Botschafter ihrer Art und tragen so dazu bei, die Besucher für die Gefahren und Herausforderungen zu sensibilisieren, denen sie in der Natur, als Konsequenz menschlicher Aktivitäten,  ausgesetzt sind. Moderne Zoos spielen in der Erhaltung der Art eine wichtige Rolle.

Angola-Löwen

Simba, Malika und Sarabi sind drei Angola-Löwen, die im Loro Parque Botschafter ihrer Art sind. In der Natur ist diese Art vom Aussterben bedroht. Ihr Bestand ist in den letzten 50 Jahren von 100.000 Exemplaren auf weniger als 25.000 geschrumpft.  Parallel dazu hat sich ihr Lebensraum auf ein Viertel ihres eigentlichen Territoriums reduziert.

Jaguare

Negra und Gulliver sind die Jaguare des Parks. Auch sie sind perfekte Repräsentanten ihrer Art. Der „Panthera Onca“ ist eine Art, die von der internationalen Union zum Erhalt der Natur, als „fast bedroht“ klassifiziert wird. Eine der größten Gefahren, denen diese Raubkatzen begegnen, ist die enorme Abholzung in Lateinamerika. Die Fragmentierung ihres Lebensraums isoliert sie und macht sie so anfälliger für die Verfolgung durch den Menschen.

Weiße Tiger

Yangyu und Linmao spazieren täglich, auf eine sehr majestätische Weise, über die Tigerinsel. Im Loro Parque spielen die beiden eine fundamentale Rolle, um die Besucher auf ihre prekäre Situation aufmerksam zu machen. Der weiße Tiger ist, aufgrund seiner besonderen Fellzeichnung, sehr verletzbar und hat große Schwierigkeiten in der Natur zu überleben.

Geburt eines Trauerschwans im Lago Thai des Loro Parque

Sin categoría-de Sin comentarios »

Der Lago Thai war wieder einmal Zeuge einer Geburt. In diesem Fall sind die Protagonisten, die der ganzen Parkfamilie Freude machen, eine Familie Trauerschwäne oder Cygnus atratus, die drei Eier gelegt hat. Das erste Küken ist schon geschlüpft. Sowohl die Eltern als auch die Mitarbeiter des Zoos haben es mit großer Freude begrüßt.

Dieses Küken, das gesund ist und alle Aufmerksamkeit erhält, die es benötigt, kann man sogar schon mit seiner Familie vergnügt im wunderbaren See, Lago Thai, schwimmen sehen. Dieser Lebensraum ist sowohl in Bezug auf Tiere als auch Pflanzen sehr artenreich. Die Schwanenfamilie teilt sich den Teich mit einem grossen Schwarm Koi-Karpfen.

Der schwarze Schwan ist eine Art, die gewöhnlicherweise während der Regenzeit brütet. Auch dieses Mal hielten sie sich daran. Sie bauen ihre Nester in Form treibender Inseln, indem sie Wasserpflanzen kunstvoll zu einem Nest verarbeiten. Diese können bis zu zwei Meter Durchmesser und einen Meter Höhe erreichen. Die Kükenpflege und Aufzucht, die nach dem Schlüpfen weitere neun Monate umfasst, wird von dem Vater und der Mutter gleichermaßen durchgeführt. Die Paare legen in der Regel 4-8 Eier, die eine Inkubationszeit von 35 bis 40 Tagen haben. In dieser Phase befinden sich die im Loro Parque gelegten Eier gerade. Eines hatte es aber besonders eilig, um als erstes Küken willkommen geheißen zu werden.

Das Erscheinungsbild dieser Art ist durch den Kontrast des schwarzen Federkleides mit rotem Schnabel geprägt. Diese Tiere ernähren sich ausschließlich von Pflanzen. Sie sind keine Zugvögel und wie andere Schwanarten auch, zeichnen sie sich durch ihre monogame Lebensweise aus. Ein Schwanenpaar bleibt lebenslang zusammen.

In Anbetracht der Tatsache, dass die Fortpflanzung nicht erzwungen werden kann, sondern zu den natürlichen Verhaltensweisen der Tiere gehört, ist die Geburt des Kükens ein Hinweis darauf, dass die Art optimale Lebensbedingungen im Loro Parque vorfindet und gut betreut wird. Außerdem beweist dieser Nachwuchs ein Mal mehr, das hohe Niveau und die Qualität der Pflege, die die Tierpfleger einbringen und damit das größtmögliche Wohlergehen der Tiere im Loro Parque, der 2017 über das Portal TripAdvisor zum besten Zoo der Welt gekürt wurde, garantieren.

Dr. Javier Almunia wurde zum neuen Direktor der Loro Parque Foundación ernannt

Sin categoría-de Sin comentarios »

Die Loro Parque Fundación hat vor kurzem die Ernennung ihres neuen Direktors Dr. Javier Almunia gefeiert, der bereits seit 2003 als Direktor für Umweltangelegenheiten in der Institution tätig war, in welcher er 1999 als Ausbildungsleiter begann.

Almunia ist Doktor der Meereswissenschaften an der Universität von Las Palmas de Gran Canaria sowie Experte für Cetaceen-Bioakustik und trägt aktiv bei der Durchführung zahlreicher Projekte zum Schutz der Artenvielfalt und zum Schutz gefährdeter Arten bei.

Loro Parque Fundación, 100% für die Natur

Seit 1994 hat der Loro Parque den Großteil seiner Aktionen als verantwortungsvolles, soziales Unternehmen mittels der Loro Parque Fundación, einer internationalen, gemeinnützigen Organisation, die sich auf die Erhaltung und den Schutz von Papageien, Cetaceen  und weiterer Tiere, welche vom Aussterben bedroht sind, spezialisiert hat, umgesetzt.

Jedes Jahr, können dank dem Loro Parque, welcher für die Betriebskosten der Stiftung aufkommt, 100% der erhaltenen Spenden direkt für Naturschutz- und / oder Bildungsprojekte „in situ“ und „ex situ“ genutzt werden. So ist „100% für die Natur“ nicht nur ein Motto, sondern geht viel weiter: Es ist die Realität!

Die Zahlen und Ergebnisse der Fundación sprechen für sich: mehr als 17 Millionen US-Dollar wurden in mehr als 130 Projekte investiert, und 9 Papageienarten wurden bis heute direkt vor dem drohenden Aussterben gerettet.

Erstmals Nachzucht bei den Süßwasserrochen ‘Potamotrygon leopoldi’ im Loro Parque

Sin categoría-de Sin comentarios »

Die Abteilung des Aquariums im Loro Parque hat das Jahr mit einem neuen Zuchterfolg begonnen. Zum ersten Mal hat sich Nachwuchs bei den Süßwasserrochen ‘Potamotrygon leopoldi’, eingestellt. Die Tiere befinden sich, im besten Zoo der Welt nach TripAdvisor, in einem sehr guten Gesundheitszustand.

Derzeit leben die Jungtiere auf einer  Quarantänestation, bis sie groß genug geworden sind. Sie werden mit Würmern, kleinen Krustentieren und verschiedenen Fischhäppchen ernährt. Solange sie klein sind, werden sie verwöhnt und dürfen sich ihr Lieblingsfutter aussuchen. Nach den ersten Lebenswochen, wird ein spezielles, verpflichtendes und abwechslungsreiches Ernährungsprogramm für sie entwickelt.

Normalerweise leben diese Rochen auf felsigem Grund, wo sie leicht an Süßwasserschnecken und Krebse, von denen sie sich ernähren, herankommen. Ihr natürliches Habitat ist beschränkt auf den Rio Xingu in Brasilien und die möglichen Konsequenzen des massiven Eingriffs in die Natur in dieser Region, könnte einen direkten Rückgang der Population zur Folge haben.

Tatsächlich werden sie auch noch von anderer Seite bedroht. Denn wegen ihres auffälligen Erscheinungsbildes, in Form von Flecken, und ihrer kräftigen Farbe, können vor allem die Jungtiere Opfer kommerzieller Nutzung werden und als Zierfisch verkauft werden.

Dank des Nachwuchserfolges verstärkt der Loro Parque sein Engagement für den Tierschutz. Außerdem sammelt er wertvolle Informationen über diese Spezies und die Wasserwelt im Allgemeinen. Somit kann trägt der Park weiterhin zum Erhalt der Artenvielfalt bei und gibt sein Wissen auch an seine Besucher weiter.