Der Loro Parque spendet Früchte aus seinen ökologischen Fincas an die Lebensmittelbank der Stiftung Fundación Canaria José Luis Montesinos

foto Añadir un comentario

Der Loro Parque hat Bananen und Papayas aus seinen ökologischen Fincas an die Lebensmittelbank der Stiftung Fundación Canaria José Luis Montesinos gespendet und so seine enge Verbundenheit mit der Inselbevölkerung in schwierigen Zeiten zum Ausdruck gebracht. Der Verein hat die Früchte im Loro Parque abgeholt und in seine Anlage gebracht, von wo aus sie später an bedürftige Personen verteilt werden.

Der Zoo in Puerto de la Cruz baut schon seit langem seine eigenen Früchte und Gemüse auf ökologische Weise an, um so die Tiere und sogar seine Restauants selbst zu versorgen.Seit 2018 sind die Fincas beim Instituto Canario de Calidad Agroalimentaria (ICCA), dem kanarischen Institut für Lebensmittelqualität, registriert. Auf diese Weise sind die Sicherheit, die Vertrauenswürdigkeit und die Qualität der Produkte garantiert.

Seit Beginn der Gesundheitskrise, die durch COVID-19 ausgelöst wurde, möchte sich die Parkleitung für das Engagement seiner Mitarbeiter, die sich trotz geschlossener Türen weiterhin um das Tierwohl kümmern, durch die Ausgabe von Obst und Gemüse aus den eigenen Gärten bedanken. Jetzt geht sie sogar noch einen Schritt weiter und bietet auch der Stiftung Fundación Canaria José Luis Montesinos seine Erzeugnisse an.

Dejar una respuesta