Der Loro Parque stellt eine unglaubliche Korallenzucht aus

Sin categoría-de Añadir un comentario

Im Aquarium des Loro Parque wird in den nächsten Wochen eine Korallenfarm ausgestellt. Die Fortpflanzung erfolgt asexuell. Diese Tiere, die auch bekannt sind, als mariner Dschungel, betreiben Fotosynthese und besitzen eine immense Artenvielfalt, die 25 Prozent der marinen Lebewesen beherbergt.

Deshalb können die Besucher in dieser neuen Ausstellung aus der Nähe die Nachzuchtarbeit beobachten, die der Loro Parque mit diesen Organismen betreibt, die in der Natur eine absolut unverzichtbare Rolle für die Ozeane und die Sauerstoffproduktion spielen.

Leider hat die internationale Naturschutzunion (UICN) schon 2008 davor gewarnt, dass ein Drittel aller Korallenriffe, unter anderem durch die Ausbeutung der Ressourcen, die Bebauung der Küsten, die globale Erwärmung und den aufdringlichen Tourismus vom Aussterben bedroht sind. Als Konsequenz daraus, verlieren die Korallen ihre Farbe, erfahren eine Beeinträchtigung ihrer Möglichkeiten und es wird der Lebensraum von tausenden Arten zerstört, die in diesen Riffen leben.

Nachdem es eine Art ist, die gemäß der UICN vom Aussterben bedroht ist, spielen Wildtierschutzzentren, wie der Loro Parque, eine unverzichtbare Rolle, um die Situation sichtbar zu machen und das Bewusstsein der Besucher dafür zu schärfen, wie wichtig es ist, sie zu schützen und ihr Aussterben zu vermeiden.

Deshalb agieren die Korallen, im anerkannt besten Zoo der Welt, als Botschafter ihrer Art in der Natur, die einer ernstzunehmenden Bedrohung ausgesetzt sind. Gleichzeitig ist die Ausstellung ein Vorreiter dafür, auch an anderen Orten der Welt Korallenfarmen und Riffe zu schaffen, die es erlauben, die Zukunft dieser Tiere und derjenigen, die darin leben zu bewahren.

Dejar una respuesta