Die Stiftung Loro Parque Fundación feiert den Welt-Ozean-Tag mit einer großen Plastiksäuberungsaktion und einer Freilassung von Meeresschildkröten

Sin categoría-de Añadir un comentario
Die Stiftung Loro Parque Fundación hat am Samstag, dem 8. Juni,  im Rahmen des Welt-Ozean-Tages eine große Plastiksammelaktion an der Playa de Martiánez veranlasst. Die Veranstaltung wurde in Zusammenarbeit mit dem gemeinnützigen Verein Promemar organisiert. Zudem wurden bei dieser Gelegenheit mehrere Meeresschildkröten, die sich in der Wildtierauffangstation La Tahonilla erholt hatten, freigelassen.

Die Erholung dieser Tiere, die natürlich ein großer Erfolg ist, wurde auch dazu genutzt, die Gefahr bewusst zu machen, die die Artenvielfalt im Meer aufgrund der von Menschen erzeugten Schäden bedroht. Deshalb war im Rahmen der Säuberungsaktion vorgesehen, so viel Plastik wie möglich einzusammeln. Mehrere dutzend Freiwillige haben an Workshops und Spielen teilgenommen und die Sammelaktion zu einem Erfolg geführt. Im Laufe des Sommers sind weitere Säuberungsaktionen geplant. Die Nächste findet am 15. Juni statt.

Mit Aktivitäten dieser Art, die im Rahmen des Welt-Ozean-Tages stattfanden, sollen Lösungen gefördert werden, die die Ozeane sauberer machen. Zeitgleich sollen die freiwilligen Helfer durch verschiedene Aufklärungsmaßnahmen für das Umweltproblem, mit dem die Ozeane und die Meeresbewohner konfrontiert sind, sensibilisiert werden. Ein besonderes Augenmerk liegt dabei auf den Auswirkungen des Mülls im Meer.

Der Loro Parque weist darauf hin, dass die Anhäufung von Plastik in den Ozeanen auf fürchterliche Weise die marine Artenvielfalt bedroht. Nach Angaben der Vereinten Nationen „gelangen jährlich 13.000.000 Millionen Tonnen Plastikmüll in den Ozean und verursachen unter anderem jedes Jahr den Tod von 100.000 marinen Arten“. All diese Tatsachen führen dazu, dass den Wildtierschutzzentren eine immer wichtigere Rolle zum Schutz der Artenvielfalt künftiger Generationen zufällt.

Aus diesem Grund, und bestärkt durch Aktivitäten wie die vorangegangene Säuberung der Küste in Punta de Hidalgo im Mai, verzichtet die Loro Parque Unternehmensgruppe auf den Gebrauch von Einwegplastik in ihren Anlagen und fördert stattdessen umweltverträgliche, biologisch abbaubare und kompostierbare Produkte

Diese Säuberungsaktion wurde dank der Organisatoren Promemar und Loro Parque Fundación sowie dank der Umweltpartner durchgeführt: Loro Parque, Martínez Cano; Libera, naturaleza sin basura; Seo Birdlife; Ecoembes, Fonteide; Cabildo de Tenerife, Medio Ambiente und Excmo. Ayuntamiento de Puerto de La Cruz.

Dejar una respuesta