Geburt eines Zügelpinguins im Loro Parque

animal @de, foto Añadir un comentario

Die Pinguinfamilie im Loro Parque konnte kürzlich, mit der Geburt eines Zügelpinguin-Kükens ein neues Mitglied begrüßen. Vor zwei Jahren ist es zum ersten Mal gelungen, die Art im Pinguinarium des Parks nachzuzüchten. Dass es erneut Nachwuchs gegeben hat, wird als großer Erfolg gewertet, denn die Tiere sind sehr sensibel und ihre Vermehrung ist daher eine echte Herausforderung.

Dieses Küken wurde am 11. Dezember mit 88 Gramm Körpergewicht geboren und in den ersten Tagen im Brutkasten aufgezogen. Die Aufzucht erfolgte auf der Baby-Pinguinstation des Pinguinariums per Hand. Die Nahrungsmenge beträgt zehn Prozent seines Körpergewichts und setzt sich aus Fischmehl und ergänzenden Zusatzstoffen wie Vitaminen und Kalzium zusammen. In den ersten anderthalb Monaten erhält das Küken fünf Mal am Tag kleine Mahlzeiten. Sie werden in einem Drei-Stunden-Rhythmus verabreicht. Danach werden die Mahlzeiten nach und nach auf zwei am Tag reduziert und dann beginnt das Küken auch schon feste Nahrung zu sich zu nehmen.

Im Moment ist es 46 Tage alt und wiegt inzwischen stattliche 736 Kilogramm. Gerade hat der Sozialisierungsprozess in die Gruppe begonnen und wird langsam an die neue Umgebung gewöhnt, bis es schließlich vollständig in die Pinguingruppe integriert ist und im PlanetPenguin bleibt.

Der Zügelpinguin ist eine Art, die aus den Gewässern rund um die Antarktis stammt. Er ist mittelgroß (zwischen 41 und 61 Zentimetern) und wiegt in der Regel fünf bis acht Kilogramm. Es kann bis zu 70 Meter tief tauchen und seine Nahrung besteht fast vollständig aus antarktischem Krill. Obwohl er auch kleine Fische und andere Meeresfrüchte frisst, wenn er die Gelegenheit dazu hat.

Diese Geburt, zusammen mit vier weiteren kleinen Felsenpinguinküken lassen das Jahr im Pinguinarium gut beginnen. Ganz abgesehen davon, ist die Geburt eines Jungtieres immer ein sicheres Indiz dafür, dass es den Tieren gut geht. Nur wenn die Bedürfnisse der Tiere erfüllt sind, beginnen sie in der Konsequenz, sich fortzupflanzen.

Im Loro Parque wird jedes Detail als wichtig erachtet. Ganz abgesehen von den zwölf Tonnen Schnee, die täglich im Planet Penguin fallen, wird der Lichtzyklus der Antarktis imitiert. Das bedeutet: Im Moment herrscht polarer Sommer mit viel Licht und langen Tagen.

Dejar una respuesta