Holländische Justiz stärkt dem Loro Parque im Fall Morgan den Rücken

Sin categoría-de Añadir un comentario

Erneut und nun schon zum achten Mal wurden sowohl von Regierungsstellen als auch von holländischen Gerichten Entscheidungen getroffen, die sich gegen die von der Aktivistenorganisation Free Morgan Foundation (FMF) formulierten Anklage richten. In diesem letzten Fall hat das Gericht in Utrecht entschieden, dass das CITES, das Morgan von den niederländischen Behörden gewährt wurde, gesetzeskonform ist und sowohl den Gemeinschafts- als auch den CITES-Verordnungen entspricht. Genauso unterstreicht dieses überprüfte Urteil und zwar wie es zum wiederholten Male alle Gerichts- und Verwaltungsbehörden bestätigten, dass der Loro Parque über eine Anlage der höchten Qualität verfügt. Die Tiere, die dort leben, tun dies unter besten Voraussetzungen für ihr Wohlbefinden. Das bezieht sich sowohl auf den Orca Morgan als auch auf den Rest der Gruppe in unserem Park.

Für den Loro Parque ist es sehr wichtig, dass sowohl die Gerichts- als auch die in diesem Anliegen kompetenten Verwaltungsorgane, die exzellenten Bedingungen in unserem Park anerkennen und hervorheben, da diese Bestätigung von Instanzen und Autoritäten kommt, die absolut unparteiisch und unabhängig sind. Und dies trotz der kontinuierlichen und disqualifizierenden Kampagnen, die von radikalen Gruppen permanent durchgeführt werden, um uns zu diffamieren und mit Lügen und Falschaussagen, die die Wahrheit verzerren, zu diskreditieren. Sie nehmen auch gegenüber den Gerichten eine klare ablehnende Haltung ein, wenn sie ihren Klagen nicht stattgeben.

Während dieses Prozesses stand der Loro Parque den Autoritäten von CITES jederzeit zur Verfügung, um alle notwendigen Informationen beizutragen. Jetzt hat das Urteil nicht nur die Position des Loro Parque gestärkt, sondern auch eine Zucht nicht ausgeschlossen. Es akkreditiert, dass im Loro Parque Aktivitäten stattfinden, die dem wissenschaftlichen Zweck oder der Arterhaltung der Orcas dienen.

Im Fall, dass die FMF entscheiden würde, einen Prozess in Spanien anzustreben, weil sie glaubt, dass es Morgan schlecht geht, wären sie verpflichtet, Beweise vorzulegen. Nichtsdestotrotz haben alle Anzeigen und vorherigen Kampagnen bewiesen, dass es den Orcas im Loro Parque gut geht und sie in einer der modernsten Anlage der Welt leben. Sie werden von qualifiziertem und erfahrenem Personal betreut und erhalten die Pflege, die für ihre Art am besten geeignet ist.

Die Geschichte von Morgan

 Das Orca-Weibchen Morgan ist seit 2011 in der Obhut des Loro Parque. Die Entscheidung das Tier in die großräumige und vollständig ausgestattete Anlage OrcaOcean im Loro Parque zu überführen,  wurde mit dem Ziel getroffen, ihr ein adäquates Leben zu ermöglichen und insbesondere ihrem Bedürfnis nach sozialer Interaktion nachzukommen. Es muss berücksichtigt werden, dass diese Entscheidung zum damaligen Augenblick von niederländischen Autoritäten (auf der Basis der Meinung unabhängiger Experten) getroffen wurde. Denn die Rückführung von Morgan in die Natur ist unmöglich. Die einzige Alternative für dieses Tier wäre die Euthanasie gewesen.

Der Loro Parque wird von allen wichtigen Verwaltungsinstanzen (CITES in den Niederlanden und Spanien, Zoo-Inspektion in Spanien und kompetenten, spanischen Tierschutzbehörden) unterstützt, die die Forderungen und Interpretationen von FMF zur CITES-Genehmigung ablehnen. Übrigens, FMF ist die einzige Organisation, die sich für die Freilassung des Tieres einsetzt.

Morgans Gesundheitszustand

In den letzten sechs Jahren hat Morgan im Loro Parque, unter der Fürsorge eines professionellen Veterinär- und Tierpflegerteams gelebt. Ihr allgemeiner Gesundheitszustand ist hervorragend. Sie hat seit ihrer Ankunft im Loro Parque über 1.100 Kilogramm zugenommen und ist genauso groß wie vergleichbare Weibchen ihres Alters.

Obwohl die Untersuchung durch eine unabhängige Expertengruppe ergeben hat, dass sie fast oder sogar komplett taub ist, konnten ihre Betreuer ein vollständiges Kommunikationssystem über Lichtzeichen entwickeln – Pionierarbeit und die weltweit einzige bekannte Methode, die für einen behinderten Orca entwickelt wurde. Dank der Fürsorge der Pfleger und dieses auf sie abgestimmte System, ist es ihr möglich, trotz der Einschränkung an allen Aktivitäten der Gruppe teilzunehmen.

Morgan ist komplett in die Gruppe integriert und hat soziale Bindungen zu allen Orcas des Loro Parque aufgebaut. .

Schwangerschaft

Wie das Urteil bestätigt, gibt es keinerlei Restriktion in Bezug auf die Fortpflanzungsfähigkeit von Morgan. Das geht auch aus einem Schreiben der spanischen CITES Behörde hervor, das diese vor einem Jahr an die Free Morgan Foundation gesandt hat. Die Schwangerschaft von Morgan verläuft völlig normal und wird von einem Team, bestehend aus Veterinärmedizinern und Pflegern, in Zusammenarbeit mit unabhängigen Experten mit viel Erfahrung in Bezug auf Cetaceen, überwacht.

Akkreditierungen

Der Loro Parque ist eine zoologische Anlage, die nach der europäischen Zoo-Direktive akkreditiert ist. Alle Gesetze und vorgesehenen Normen werden strikt befolgt. Der Loro Parque wird jährlich von kompetenten Inspektoren überprüft. Außerdem wendet der Loro Parque die höchsten Standards in der Haltung von Orcas an, die von der Europäischen Zoo- und Aquariumvereinigung oder dem europäischen Verband für Meeressäuger sowie unabhängigen Organisationen wie American Humane, ABTA, Biosphere Parks, etc anerkannt sind. In 2017 wurde der Loro Parque mit dem Travellers’ Choice Awards von TripAdvisor als bester Zoo der Welt ausgezeichnet.

Mehr Informationen auf: http://www.loroparque.com/morgan/

Dejar una respuesta