Loro Parque Fundación zeigt Schülern das Meer der Kanaren

Sin categoría-de Añadir un comentario

Die Loro Parque Stiftung wird während des gesamten Monats April das Projekt “Descubriendo Nuestro Mar” (Unser Meer entdecken) fördern, das den außergewöhnlichen Reichtum der kanarischen Gewässer und die Notwendigkeit diese zu erhalten und zu schützen, bewusst machen soll. Die Initiative richtet sich an Schüler der Oberstufen und wird von verschiedenen Schulen der Insel Teneriffa mitgetragen

Die Aktivitäten werden in drei Sektionen auf unterschiedliche Tage verteilt. Sie werden von den Erzieherinnen der Stiftung koordiniert und vermittelt. Dabei arbeiten sie mit spielerischen und interaktiven Elementen, um das Interesse der Jugendlichen sowie die Bereitschaft den Ozean und die Natur im Allgemeinen zu schützen, zu wecken. Der erste Part findet im Klassenzimmer in der Schule statt, der Zweite im Loro Parque und der Dritte an Bord des Katamarans Freebird One.

Das Projekt ‘Descubriendo Nuestro Mar’ möchte das Wissen der Jugendlichen über die ozeanografischen Eigenschaften des Archipels, die sie zu einem Hotspot der Artenvielfalt machen, vertiefen. Sie sollen den ungeheuren Reichtum der Meeresfauna der Inseln entdecken und wertschätzen lernen, insbesondere die Cetaceen, die vor der kanarischen Küste häufig anzutreffen sind. Sie sollen für die Hauptprobleme, die den Schutz des Meeres betreffen, sensibilisiert und zu einem respektvollen, fürsorglichen und verantwortungsbewussten Handeln in  Bezug auf den Schutz der Ozeane animiert werden. Zum Beispiel in der Stärkung und Entwicklung von nachhaltigeren Alternativen, die die negativen Auswirkungen, die durch menschliches Verhalten ausgelöst werden, reduzieren.

Diese Initiative der Loro Parque Fundación hat besonders angesichts der geographischen Lage der Kanarischen Inseln, die aufgrund ihrer ozeanographischen Besonderheiten tropische und subtropische Arten im gemässigten Wasser in ihrer Umgebung zusammenbringen, eine besondere Relevanz. Die Nähe von Bathyal und Abyssal an den Küsten macht die Archipele der makaronesischen Region zu großen Oasen inmitten der Nord-Süd-Wanderrouten, was die Präsenz der größten Artenvielfalt an Meeressäugern im gesamten Atlantik begünstigt.

Zweifelsohne machen diese Besonderheiten die ozeanischen Inseln auch anfälliger für verschiedene Bedrohungen. Dazu zählen der Klimawandel, die Verschmutzung oder die Überfischung. Faktoren, die den Schutz der Meere negativ beeinflussen, besonders im Hinblick auf bestimmte Arten.

Den Abbau der kanarischen Artenvielfalt im Meer zu vermeiden, ist nur möglich, wenn man den einmaligen Reichtum kennt und schätzt. Aus diesem Grund spielt die Umwelterziehung, in Bezug auf diesen „versunkenen Schatz“, der so wunderschön und verletzlich ist, eine entscheidende Rolle

Deshalb möchte die Loro Parque Fundación, über das Projekt “Descubriendo Nuestro Mar”, das Wissen der kanarischen Schüler über das charakteristische Meereserbe, das sie umgibt, fördern und dadurch bewirken, dass sie Vorreiter werden und eine respektsvolle Haltung zur Natur entwickeln, die zu ihrem Schutz und der nachhaltigen Nutzung ihrer Ressourcen führt.

Deshalb ruft die Stiuftung kontinuierlich pädagogische Projekte ins Leben, die zum Schutz und dem Erhalt der Natur beitragen. Richtlinien, die ihr Engagement seit ihrer Gründung im Jahr 1994, definiert. Auf einer Linie mit den Prinzipien des Loro Parque, einem Schutzzentrum für Wildtiere, das die Existenz der Stiftung durch seine Finanzierung ermöglicht. Über die Stiftung wurden bereits über 18.000.000 Dollar in verschiedene Arterhaltungsprojekte in situ und ex situ investiert. Dadurch konnten schon neun Papageienarten von dem Aussterben bewahrt werden.

Dejar una respuesta