Weißer Bengaltiger

photo, tiere Añadir un comentario

Der Loro Parque erweitert stetig sein Angebot und setzt dabei kontinuierlich auf Qualität und Vielfalt in seinen Einrichtungen. In diesem Sinne wurde das noch junge Jahr 2012 mit einem neuen Paar weißer Bengaltiger, auch Königstiger genannt, begonnen. Es handelt sich hierbei um ein Männchen und ein Weibchen im Alter von anderthalb Jahren, die aus dem Guangzhou Panyu Xiangjiang Safari Park aus China kommen. Nun erfreuen sie sich an ihrem neuen Zuhause, umgeben von Vegetation, einem Wasserfall und einem exklusiven See, der ihnen erfrischende Bäder im Sommer ermöglicht.

Bei den Bengaltigern handelt es sich um die bekannteste und häufigste Unterart der Tiger, die normalerweise in Indien, Nepal, Bangladesch, Bhutan, Birma und China (in der südlichen Region Tibets) vorkommt. Zurzeit befinden sich die Tiger in der Gewöhnungsphase in ihrem neuen Gehege, weswegen sie viel Interesse daran haben jede Ecke darin zu erkunden. Auf diese Weise wecken sie auch das Interesse der Besucher, die sie gerne dabei beobachten.

Der Bengaltiger ist wie alle Tiger ein Einzelgänger, der generell nicht in Gruppen lebt, mit Ausnahme der Weibchen, die mit ihren Jungen in kleinen Gruppen reisen. Die Länge der Männchen übersteigt mit Leichtigkeit die drei Meter. Die Weibchen hingegen sind kleiner, erreichen aber dennoch eine Höhe von 1,10 Metern. Diese Tiere können in einer großen Vielfalt an Lebensräumen leben, dazu zählen Savannen sowie Tropische und Subtropische Wälder. Sie ernähren sich überwiegend von Wildschweinen und Rotwild, aber auch Vögel, Fische, Nagetiere, Reptilien und weitere Säugetiere wie Affen gehören zum Speiseplan.

Dejar una respuesta