Der Präsident des Loro Parque teilt eine Botschaft der Zuversicht in den sozialen Medien

Wolfgang Kiessling, der Präsident des Loro Parque, hat an diesem Wochenende eine Videobotschaft in den sozialen Netzwerken des Zoos von Puerto de la Cruz veröffentlicht, in der er zuversichtliche Worte an die Öffentlichkeit richtet. Er erklärte, dass sich sowohl die Tiere als auch das Personal des Parks in bestem Gesundheitszustand befinden und wies darauf hin, dass Loro Parque und Poema del Mar für die kommenden Monate über genügend Vorräte verfügen und mit gewohnt großer Umsicht dafür sorgen, dass es den Weiterlesen

Der Loro Parque spendet Früchte aus seinen ökologischen Fincas an die Lebensmittelbank der Stiftung Fundación Canaria José Luis Montesinos

Der Loro Parque hat Bananen und Papayas aus seinen ökologischen Fincas an die Lebensmittelbank der Stiftung Fundación Canaria José Luis Montesinos gespendet und so seine enge Verbundenheit mit der Inselbevölkerung in schwierigen Zeiten zum Ausdruck gebracht. Der Verein hat die Früchte im Loro Parque abgeholt und in seine Anlage gebracht, von wo aus sie später an bedürftige Personen verteilt werden. Der Zoo in Puerto de la Cruz baut schon seit langem seine eigenen Früchte und Gemüse auf ökologische Weise an, Weiterlesen

Mitteilung des WAZA-Präsidenten: Vorstellung des neuen WAZA-CEO

Liebe Kolleginnen und Kollegen, ich hoffe, dass es Ihnen allen in diesen herausfordernden Zeiten gut geht. Ich habe mit Mitgliedern auf der ganzen Welt Kontakt gehabt, und wir stehen alle vor den gleichen Problemen. Aber wir müssen optimistisch bleiben und das Beste aus dieser Situation machen, und ich bin sicher, dass wir gestärkt aus ihr herausgehen werden. Ich freue mich, Ihnen mitteilen zu können, dass der Rat von WAZA nach einem umfangreichen Auswahl- und Interview-Verfahren eine Entscheidung über die Neubesetzung Weiterlesen

Loro Parque Fundación trägt zur Auswilderung von sechs Aras in Ecuador bei

 Die Loro Parque Fundación hat kürzlich zur Auswilderung von sechs Exemplaren des Großen Soldatenaras aus Guayaquil (Ara ambiguus guayaquilensis) in seinen natürlichen Lebensraum beigetragen. Ein Erfolg, der durch die Arbeit der Fundación Jocotoco und die Zusammenarbeit mit anderen Verbänden und lokalen Gemeinschaften erst möglich wurde. Diese Unterart ist vom Aussterben bedroht. Nur noch 60 Exemplare wurden in der freien Natur gezählt. Diese Auswilderung soll daher die kleine Population und ihre genetische Vielfalt vergrößern und so die Art vor einem Weiterlesen

Esta web usa cookies para mejorar su experiencia en nuestra web.    Configuración
Privacidad