Loro Parque hatte den ersten Zuchterfolg in Europa mit zwei Gelbohr-Rabenkakadus aus Tasmanien

Ohne Kategorie Añadir un comentario

Loro Parque engagiert sich weiterhin für den Schutz und Erhalt der verschiedenen Tierarten, die unseren Planeten bewohnen. Bei dieser Gelegenheit, begrüsst die Familie des Loro Parque den Nachwuchs von zwei Rabenkakadu-Küken (Zanda funereus xanthonotus) aus Tasmanien. Der Gelbohr-Rabenkakadu gehört zur Ordnung der Psittacidae und ist in Australien beheimatet. Er sieht mit seinem schwarz-gelben Gefieder spektakulär aus.

Es handelt sich um ein wichtiges Ereignis da es die erste offizielle Eintragung dieser Spezies ist. Die Geburt fand in den Einrichtungen des Parks statt. Das erste Küken kam Anfang August zur Welt und das zweite am Ende des Monats August. Eine erfreuliche Nachricht für die Vogelzucht, denn es bedeutet einen fundamentalen Schritt im Verhalten dieser Spezies.

cacatua_funebre_crias

Der Biologe der Loro Parque Fundación, Rafael Zamora Padrón, erklärte, dass die wenigen Paare, die sich kannten keinen Erfolg mit der Brut hatten. Nachdem sich mehrere Embryonen, im Ei nicht weiterentwickelten, haben wir eine Anpassung auf die entsprechenden Werte un die Nahrung, welche für einen normalen Schwangerschaftsverlauf nötig sind, vorgenommen.

Der Biologe fügte weiter hinzu, dass das Paar in der Aufzucht noch unerfahren war. Deshalb wurden die Eier vorsichtig in den Inkubator gebracht. Dies führte letztendlich zum Bruterfolg. Es ist allein schon ein Erfolg, dass sie überhaupt Eier legen, da es sich um eine grosse Vogelart mit geringem Gewicht und anspruchsvollen Bedürfnissen handelt.

Dejar una respuesta

Esta web usa cookies para mejorar su experiencia en nuestra web.   
Privacidad