Stellungnahme des Loro Parque zum Programm von Zembla über die Geschichte des Orcaweibchens Morgan

Vor einigen Monaten wurden wir von dem TV-Produzenten des holländischen Programms Zembla kontaktiert, um für deren Dokumentarfilm über die Geschichte des Orcaweibchens Morgan die Türen zu öffnen. Um den niederländischen Zusehern einen realen Eindruck der erfolgreichen Integration von Morgan in die Orca-Gruppe des Loro Parque zu geben, haben wir diesen Dreharbeiten gerne zugestimmt.

Wir begrüßen die Tatsache, dass die Sendung Zembla den 10. Jahrestag von Morgans Überführung in den Loro Parque würdigte, indem sie die Erfolgsgeschichte der Rettung des Orcaweibchens vor dem sicheren Tod erzählte, und die großartige Nachricht, dass Morgan zehn Jahre später ein wichtiges Mitglied der Orca-Familie des Loro Parque ist. Dies ist der beste Beweis dafür, dass die Kritik der Free Morgan Foundation (kurz FMF) völlig unbegründet war und nicht auf wissenschaftlichen Grundlagen beruhte.

Erstaunlich ist jedoch, dass FMF nun versucht, der niederländischen Öffentlichkeit weiszumachen, dass der Loro Parque gegen Gerichtsentscheidungen verstößt, obwohl alle gerichtlichen Instanzen (mehr als 10 Urteile in den Niederlanden und zwei Entscheidungen des Europäischen Parlaments) bestätigen, dass alles im Einklang mit dem Gesetz geschehen ist. Das jüngste Urteil des Raad van State zu Morgan aus dem Jahr 2018 (Urteil 201804732/1/A3) erkennt in seinem Absatz 3.3 klar an:

Darüber hinaus ist das Gericht der Ansicht, dass das, was FMF über die Verwendung von Morgan zu kommerziellen Zwecken behauptet hat, bereits zum Zeitpunkt der Ausstellung der CE-Bescheinigung bekannt war und daher nicht zu dem Schluss führen kann, dass die CE-Bescheinigung im falschen Glauben ausgestellt wurde. Denn die Sektion hat in ihrem Urteil vom 23. April 2014 festgestellt, dass die kommerziellen Aktivitäten, die Loro Parque ausübt, nicht die Tatsache untergraben, dass Loro Parque Forschungs- und Bildungsaktivitäten durchführt.“

Mit anderen Worten: Die Free Morgan Foundation weiß seit 2014, dass die niederländischen Gerichte nicht mit ihren Behauptungen übereinstimmen, aber sie besteht weiterhin darauf und verbreitet falsche Informationen. Unglücklicherweise hat der Fernsehsender vor Ausstrahlung der Dokumentation FMF’s Behauptungen nicht ordnungsgemäss überprüft.

Loro Parque hat die Überführung von Morgan NIEMALS beantragt. Es waren das Delfinarium Harderwijk und die niederländische Regierung, die den Loro Parque gebeten haben, Morgan in unsere Orcagruppe zu integrieren, um ihren Tod durch Euthanasie zu vermeiden. Die Tatsache, dass Morgans CITES-Genehmigung für wissenschaftliche und erzieherische Aktivitäten ausgestellt wurde (FMF erwähnt niemals den erzieherischen Aspekt!), geschah, um ihren ansonsten drohenden Tod zu vermeiden und nicht, um ihre Gefangennahme zu rechtfertigen. Dennoch zeigen die Gerichtsurteile, dass der Loro Parque die Forschungs- und Bildungsaktivitäten einhält, die als Argument angeführt wurden, um Morgans Tod zu vermeiden. Es ist daher schlichtweg falsch, dass der Loro Parque in Bezug auf Morgan ungesetzliche Aktivitäten durchführt.

Wir fordern die Produzenten des Programms Zembla auf, gemäß den Mindeststandards der journalistischen Ethik, alle Gerichtsurteile im Fall Morgan, insbesondere das Urteil des Raad van State (Urteil 201804732/1/A3), eingehend zu überprüfen und sie werden feststellen, dass sowohl die Free Morgan Foundation, als auch die niederländische Regierung und die verschiedenen Justizbehörden von der Teilnahme Morgans an öffentlichen Präsentationen wussten und diese niemals versteckt oder geheim waren. Morgans Teilnahme ist auch kein Verstoss gegen die Bedingungen für die Erteilung der CITES-Genehmigung, wie im Urteil selbst anerkannt wird; alle niederländischen Gerichte haben anerkannt, dass der Loro Parque Forschungs- und Bildungsaktivitäten durchführt.

Loro Parque hat stets alle Regeln und Anforderungen der CITES-Genehmigung für Morgan eingehalten. Dank des Wissens und der Erfahrung der Fachleute von Harderwijk und des Personals des Loro Parque ist Morgan am Leben und ihre Euthanasie konnte vermieden werden. Für uns alle ist dies eine Erfolgsgeschichte, und wir werden uns weiterhin für ihr optimales Wohlergehen und ihre Gesundheit einsetzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Información básica sobre protección de datos Ver más

  • Responsable LORO PARQUE, S.A..
  • Finalidad  Moderar los comentarios.
  • Legitimación Su consentimiento.
  • Destinatarios  LORO PARQUE, S.A..
  • Derechos Acceder, rectificar y suprimir los datos.
  • Información Adicional Puede consultar la información detallada en la Política de Privacidad.

Esta web usa cookies para mejorar su experiencia en nuestra web.    Configuración
Privacidad