Stellungnahme zu den Vorwürfen von PETA

PETA, eine Organisation die mit Tierschutz absolut nichts zu tun hat (und richtige Experten und Tierliebhaber wissen das!), hat mit ihren radikalen und anschuldigenden Äusserungen gegenüber Zoos generell und insbesondere gegenüber Loro Parque, längst das Höchstmaß an Lächerlichkeit und Geschmacklosigkeit erreicht und trotzdem überraschen sie immer wieder auf’s Neue.

Es ist absolut erbärmlich und niederträchtig, dass sie einen so tragischen und emotional schwierigen Moment, den der Verlust unseres Orcaweibchen Skyla ausgelöst hat, nutzen, um mit ihren unbegründeten Anschuldigungen mediale Aufmerksamkeit zu erreichen und weiterhin Fehlinformationen und Unwahrheiten verbreiten.

Skyla war ein sehr geliebtes Mitglied der Loro Parque-Familie und verstarb abrupt und ganz plötzlich aufgrund einer Darmtorsion. Diese Pathologie kann bei vollständig gesunden Tieren, sowohl in menschlicher Obhut als auch in der Natur, unerwartet auftreten und ist bei Walen leider absolut nicht operierbar.

Trotz all unserer Massnahmen und Bemühungen wäre es nicht möglich gewesen, etwas zu tun, um Skylas Leben zu retten.

Wir sind sehr dankbar für die zahlreichen Botschaften der Zuneigung und Unterstützung, die wir von unseren Besuchern, Freunden sowie unseren Kollegen aus modernen Zoos und Aquarien weltweit, erhalten haben. Wir werden uns immer mit größter Liebe und Zuneigung an Skylas Einzigartigkeit und ihren freundlichen Charakter erinnern.

Wir möchten die interessierte Öffentlichkeit ermutigen, sich über PETA und darüber, was sie mit all den Mitteln, die sie durch Spenden erhalten, für die Natur und die Tiere tun, zu informieren. In den USA hat PETA allein im letzten Jahr über 60 Millionen Dollar gesammelt! Und in Deutschland noch einmal 8 Millionen Euro! Sehen Sie sich z.B. diese interessante Analyse zum Thema an.

Darüber hinaus laden wir Sie ein, sich eingehender mit diesem Thema zu befassen und sich mit den relevanten Veröffentlichungen zum „Modus Operandi“ von PETA vertraut zu machen, darunter Veröffentlichungen wie den Artikel einer großen deutschen Zeitung, Die Zeit, den Sie hier vollständig finden, oder dieser post auf Zoos.Media oder dieses sehr aussagekräftige Video. Sie können noch viel mehr solcher entlarvender Beweise finden, wenn Sie sich nur die Zeit nehmen, sich über das Thema zu informieren….

Wir werden unserer Verpflichtung treu bleiben, eine beispielhafte zoologische Einrichtung und Botschaft der Tiere zu sein und unsere Bemühungen mit Projekten zum Schutz der biologischen Vielfalt in freier Wildbahn fortsetzen. Wie dies z.B. bei unserer kürzlich erfolgten Auswilderung der wunderschönen und stark gefährdeten Lear-Aras in ihrem heimischen Lebensraum in Brasilien der Fall ist.

Und wir fragen uns natürlich: Welche Erfolgsgeschichten hat PETA in Bezug auf Tier- und Artenschutz vorzuweisen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Información básica sobre protección de datos Ver más

  • Responsable LORO PARQUE, S.A..
  • Finalidad  Moderar los comentarios.
  • Legitimación Su consentimiento.
  • Destinatarios  LORO PARQUE, S.A..
  • Derechos Acceder, rectificar y suprimir los datos.
  • Información Adicional Puede consultar la información detallada en la Política de Privacidad.

Esta web usa cookies para mejorar su experiencia en nuestra web.    Configuración
Privacidad